Warum kostet ein guter Fotograf so viel Geld?!?

0
560

Das ist mir zu teuer…

diesen Satz höre ich sehr oft. Sehr beliebt ist auch „aber Herr/Frau… macht die Fotos für die Hälfte.“… Meine Antwort ist dann immer die gleiche. „Ja warum sind Sie dann hier?“
Darauf folgt dann meistens die große Ratlosigkeit und ich erkläre dem Kunden wie sich der Preis zusammen setzt.

Viele denken, der Fotograf kommt vorbei, drückt ein paar mal auf den Auslöser und schwupp, fertig sind die Bilder. Dem ist leider nicht so 🙁 Abgesehen davon das die Ausrüstung Geld kostet und regelmäßig gewartet werden möchte, kommt nach dem Shooting die Bildbearbeitung.

Je nachdem dauert so eine Bildbearbeitung einige Stunden pro Bild! Bei diesem Beispiel bin ich noch nicht einmal fertig und habe schon über eine Stunde hinter mir.

Es gibt natürlich Kollegen und Kolleginnen die bügeln 30 Sekunden einmal kurz mit Lightroom über Bild, bis man sich selbst nicht wieder erkennt und das war es dann schon. DANN kann man natürlich auch andere Preise nehmen. Allerdings muss der Kunde dann auch mit dem Ergebnis leben.

Mein Anspruch ist es, aus dem Bild das best mögliche Ergebnis raus zu holen. Das kostet halt Zeit! Ich möchte dass der Kunde Heim geht und denkt „WOW… das sind mega geile Bilder geworden. Der Herr Herrmann ist ein echt super Fotograf!“… Dann weiß der Kunde, das er sein Geld gut angelegt hat, und ich weiß, das ich gute Arbeit gemacht habe.

Denn echte Wertschätzung erfährt man nicht über ein 0815 Billigprodukt. Die Erfahrung hat schon jeder einmal gemacht. Warum sollte es beim Fotografen anders sein 😉