Die Zukunft des Fotografierens

0
451

Vor ca. 6 Jahren, habe ich vor einer Gruppe Hobbyfotografen folgende Aussage gemacht:

„In nicht all zu ferner Zukunft wird das Handy die Kamera vollkommen ersetzen!“

Grade die alt eingesessenen Hobbyfotografen haben mich damals belächelt oder mit Spot überzogen.

„Niemals wird eine KI oder ein Handy, eine Kamera ersetzen können!“

Ich bin bei meiner Aussage geblieben und habe die Entwicklungen auf dem Sektor verfolgt. Ehrlich gesagt habe ich immer erwartet dass Apple oder Google der große Wurf gelingen wird und dass dann die anderen nachziehen. Sony hatte ich da weniger auf dem Schirm. Aber ÜBERRASCHUUUUUNG!!!! Sony hat es tatsächlich geschafft. Ein „echter“ Bildsensor, verstellbare Blenden, Augenfokus, Motion Tracking, eine Software die mit fast jeder Kamera mithalten kann und noch vieles mehr.

Die KI unterstützt selbst den unbegabtesten beim Fotos machen, für schöne Bilder. Ist der Beruf des/der Fotografen/in jetzt tot?

NEIN! Ist der nicht! Allerdings wird sich das Berufsbild in den nächsten 10 Jahren massiv ändern. Je besser die KI wird umso weniger werden sich Fotografen/innen auf dem alt ausgetretenen Pfaden bewegen und sich spezialisieren müssen. Dabei werden sich die kreativsten Köpfe durchsetzen. Nicht die mit der größten Kamera!

Infos zum Sony Xperia PRO-I:

https://www.sony.de/electronics/smartphones/xperia-pro-i